Tipps mehr Milch beim Abpumpen Mama und Baby

Wissenswertes

7 Tipps für mehr Milch beim Abpumpen

Lesedauer: 4 Min.

Bequemes, effizientes Abpumpen ist leicht, wenn du weißt, worauf du beim Anlegen der Milchpumpe achten musst. Hier kommen die 7 wichtigsten Tipps für erfolgreiches Abpumpen.

1. Die Brusthaube muss zu deiner Brustform passen.

Die Brüste jeder Frau sind anders und können sich auch während der Stillzeit in Größe und Form verändern. Es kann sogar sein, dass deine Brüste unterschiedlich geformt sind. Umso wichtiger ist es, dass die Brusthauben deiner Milchpumpe zur Form deiner Brust passen – denn eine schlecht sitzende Brusthaube kann nicht nur deine sensiblen Brustwarzen verletzen, sie kann auch deine Milchgänge abdrücken. Die PersonalFit Flex Brusthauben von Medela wurden deshalb auf Basis einer einzigartigen Datenbank mit 3D Scans von Brüsten stillender Mütter entwickelt und zusammen mit stillenden Müttern getestet. Das Ergebnis dieser Forschung ist ein innovativer 105° Öffnungswinkel, der sich noch besser an die individuellen natürlichen Konturen der unterschiedlichen Brüste anpasst, als der 90° Winkel herkömmlicher Brusthauben.

2. Deine Milchkanäle dürfen nicht abgedrückt werden.

Die empfindlichen Milchkanäle unter deiner Haut reagieren sehr empfindlich auf Druck. (Deshalb ist übrigens auch ein gut sitzender Schwangerschafts- und Still-BH so wichtig.) Während des Milchspendereflexes beim Stillen oder Abpumpen vergrößern sich die Milchkanäle außerdem um beeindruckende 68%, damit deine Milch gut durch sie hindurch fließen kann. Wenn jetzt die Brusthaube drückt, kann sie den Milchfluss behindern. Der weite Öffnungswinkel der PersonalFit Flex Brusthauben reduziert möglichen Druck, der weiche Rand der Haube ist zudem flexibel und liegt so immer sanft auf der Haut.

3. Wähle immer die bequemste Abpumpposition.

Eine entspannte Haltung beim Abpumpen unterstützt deinen Milchfluss. Anspannung und Stress können nämlich die Oxytocin-Ausschüttung hemmen – und dieses Hormon ist für deinen Milchspendereflex von entscheidender Bedeutung. Damit du dich ganz entspannt in deiner Lieblingsposition zurücklehnen kannst, sind die ovalen PersonalFit Flex Brusthauben um 360° drehbar. Du kannst sie gar nicht falsch positionieren! Keine Angst, Milch läuft dabei nicht daneben: Der flexible Rand der Brusthaube passt sich an. Und: Alle Medela Milchpumpen mit Flex Technologie haben einen Überlaufschutz und damit ein geschlossenes System, das verhindert, das Milch in den Motor laufen kann.

4. Miss deine Brustwarze immer genau aus.

Es ist ein häufiger Irrtum, aber große Brüste bedeuten nicht automatisch, dass du auch große Brusthauben brauchst. Entscheidend ist vielmehr der Durchmesser deiner Brustwarze, denn sie muss sich im Tunnel der Brusthaube frei bewegen können. Um die für dich passende Brusthaubengröße zu finden, solltest du deshalb zunächst deine Brustwarze ausmessen. Und noch ein weiterer Punkt ist wichtig:

5. Kalkuliere Veränderungen während des Abpumpens mit ein.

Durch das Ausdehnen der Milchgänge beim Milchspendereflex (s.o.) kann sich der Durchmesser deiner Brustwarze vorübergehend um bis zu 2 bis 3 mm vergrößern. Deshalb muss der Tunnel deiner Brusthaube immer etwas größer sein als deine Brustwarze. Aber Vorsicht: Zu groß ist auch nicht gut, denn dann werden womöglich Teile des Brustwarzenhofs miteingesogen und an die Tunnelwände gedrückt. Mehr dazu, wie du die richtige Brusthaubengröße findest, erfährst du hier.

Das passiert, wenn du stillst oder abpumpst:

Milchkanäle

Während eines Milchspendereflexes vergrößern sich deine Milchkanäle um 68%, damit die Milch durch sie hindurch zu deiner Brustwarze fließen kann.

Durchmesser Brustwarze

Der Durchmesser deiner Brustwarze kann sich vorübergehend um 2 bis 3 mm vergrößern, deshalb muss der Brusthaubentunnel etwas größer sein als deine Brustwarze.

Milchkanäle abgedrückt

Deine Milchkanäle befinden sich dicht unter der Hautoberfläche. Wenn du die Brusthaube zu stark andrückst oder einen zu kleinen Tunnel verwendest, kann das den Milchfluss behindern.

6. Achte darauf, dass deine Brustwarze immer zentriert im Tunnel der Brusthaube liegt.

Wenn du eine Brusthaubengröße ausprobierst ( Bei Medela gibt es insgesamt vier verschiedene, S ,M, L, und XL ), achte darauf, dass deine Brustwarze zentral im Tunnel der Brusthaube liegt und sich während des Abpumpens frei darin bewegen kann. Ist das nicht der Fall, probiere eine andere Größe.

 

 

7. Überprüfe den Sitz deiner Brusthaube kontinuierlich und justiere im Zweifel nach.

Überprüfe regelmäßig den Sitz deiner Brusthaube. Dank der ovalen Form der Brusthaube kannst du ihre Position (und deine Haltung) beim Abpumpen jederzeit ändern, die Medela Brusthaube ist 360° drehbar. Auch die Form und Größe deiner Brust kann sich mit der Zeit verändern. Falls du dann eine andere Brusthaubengröße benötigst, ist das völlig normal. Größe S und M liegen deiner Milchpumpe Swing Flex oder Swing Maxi Flex deshalb bereits bei, L und XL sind separat erhältlich.

Denk immer daran:

Abpumpen darf nicht wehtun! Auf keinen Fall sollten beim Abpumpen Rötungen oder weiße Stellen zu sehen sein.

Swing Maxi Flex

  • Mehr Milch: Das doppelseitige Abpumpen regt die Milchproduktion an. Der spezielle Öffnungswinkel der Brusthauben unterstützt zusätzlich den Milchfluss.
  • Mehr Komfort: Die ovalen Brusthauben mit weichem Rand können individuell gedreht werden. Für besonders bequemes Abpumpen.
  • Sanft & natürlich: Imitiert das Saugverhalten deines Babys, für angenehmes, effizientes Abpumpen.
  • Individuell einstellbar: Regulierbare Abpumpstärke, inkl. Brusthauben in zwei Größen, Betrieb mit Batterien oder Netzteil möglich.
  • Kompakt & sicher: Klein, leicht, leise, mit beleuchteten Tasten und Überlaufschutz. Made in Switzerland.

Lies auch

Wir sind gerne für dich da

Hast du Fragen zu deiner Schwangerschaft, zu Stillen, Abpumpen oder zu unseren Produkten?

Hebamme Alexandra Buder

Alexandra Buder
Hebammenberatung

beratung@medela.de
baby-in-karton

Kundenservice
Produktberatung

eltern@medela.de
+49 800 99 91 08 8