Abpumptipps

Brustmassage – so unterstützt du deinen Milchfluss

Lesedauer: 1 Min.

Egal, ob du stillst oder abpumpst, eine sanfte Brustmassage stimuliert das Ausschütten der Stillhormone, lockert dein Brustgewebe und regt den Milchfluss an.

Brustmassage – Step by Step Anleitung

Lege nach dem Händewaschen deine Hände gegenüberliegend mit der gesamten Handfläche auf die Brust. Umschließe das Drüsengewebe und schiebe es mit sanftem Druck hin und her.

Wechsle anschließend die Position deiner Hände, um alle Seiten deiner Brust gleichmäßig zu lockern.

Streichle sternförmig vom Ansatz der Brust über die Brustwarze hinweg. Nach der Brustmassage kannst du dein Baby wie gewohnt stillen.

Wenn du auf Abpumpen angewiesen bist, unterstütz dich die Brustmassage ganz besonders bei der Milchbildung. Massieren und abpumpen führt zu einer vermehrten Oxytocin- und Prolaktinausschüttung und dadurch – auch langfristig – zu einer höheren Milchmenge.

Lese auch

Hebamme Alexandra Buder
Hast du Fragen zum Stillen oder Abpumpen?

Ich bin gern für dich da. Schreibe mir einfach eine Nachricht an beratung@medela.de