Frau sitzt auf der Couch und stellt die Symphony Milchpumpe ein

Abpumptipps

Corona & Abpumpen: Darf ich trotz COVID-19 noch Milch abpumpen?

Lesedauer: 9 Min.

Du pumpst ab und möchtest dein Baby wie gewohnt mit deiner gesunden Muttermilch versorgen, aber bist dir nicht sicher, ob du das noch darfst? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Corona und Milch abpumpen für dich zusammengefasst.

Kann ich Muttermilch abpumpen, wenn ich an COVID-19 erkrankt bin?

Wenn du dich körperlich dazu in der Lage fühlst, spricht nach derzeitigem Stand ebenso wenig dagegen, wie gegen direktes Stillen bei einer Corona-Infektion. Man weiß derzeit nicht, ob an COVID-19 erkrankte Mütter das Virus über die Muttermilch weitergeben können, aber vor dem Hintergrund der vielen Vorteile von Stillen und Muttermilch, empfehlen Experten z.B. von UNICEF, eindeutig zu stillen. In den wenigen vorliegenden Studien mit stillenden, an COVID-19 und anderen Coronaviren erkrankten Müttern wurden bislang keine Viren in Muttermilch festgestellt. Neue Studienergebnisse aus den USA und China konnten zudem Antikörper gegen das Coronavirus in der Muttermilch von Müttern nachweisen, die im Vorfeld mit COVID-19 infiziert waren.

Muss ich beim Abpumpen von Muttermilch bestimmte Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, wenn ich COVID-19 habe?

Die Experten mahnen zu penibler Hygiene und empfehlen wie beim Stillen das Tragen einer Schutzmaske. Wasch deine Hände ausgiebig, ehe du Pumpe, Pumpzubehör oder Fläschchen berührst und befolge nach dem Abpumpen unbedingt die Anweisungen für eine gründliche Reinigung von Milchpumpe und Zubehörteilen.

Gibt es spezielle Reinigungsvorschriften für das Pumpzubehör, wenn ich mit COVID-19 infiziert bin?

Es gelten im Prinzip die gleichen Regeln wie sonst auch. Du musst alle Teile, die mit Muttermilch in Berührung gekommen sind, gemäß der Hygieneanweisungen gründlich reinigen und regelmäßig sterilisieren. Angaben dazu findest du in der Gebrauchsanweisung, in unserem Artikel zum Thema Milchpumpe reinigen und auf den Seiten der amerikanischen CDC

Darf ich mein Baby selbst das Fläschchen mit der abgepumpten Milch geben, wenn ich an COVID-19 erkrankt bin?

Vorübergehend besser nicht. Experten empfehlen, dass eine nicht erkrankte Person das Baby mit der abgepumpten Milch füttert. 

Kann ich eine Klinik- / Mietmilchpumpe benutzen, wenn ich an COVID-19 erkrankt bin?

Wenn du aufgrund von Stillproblemen oder zum Aufbau deiner Milchbildung Unterstützung benötigst, solltest du das sogar! Das geschulte Personal in Kliniken, Apotheken und Sanitätshäusern reinigt und wartet die Milchpumpen nach festgelegten Standards. Sie werden gründlich gereinigt und anschließend desinfiziert, ehe sie von neuen Müttern verwendet werden können.

Kann ich mich über eine Mietmilchpumpe mit Corona anstecken?

Die Mietmilchpumpen werden in der Apotheke nach jeder Rückgabe nach festgelegten Standards gründlich gereinigt und mit Mitteln desinfiziert, die gegen Coronaviren wirksam sind. Wir haben trotzdem eine wichtige Bitte: Reinige und desinfiziere bitte auch du die Pumpe und den Koffer mit einem Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis, bevor du sie in die Apotheke zurückbringst.

Wie lange kann das Coronavirus auf Oberflächen wie Pumpen / Pumpsets und Zubehör überleben?

In einer aktuellen Studie war das für COVID-19 verantwortliche Virus folgendermaßen nachweisbar:

  • In Aerosolen: bis zu drei Stunden
  • Auf Kupfer: bis zu vier Stunden
  • Auf Pappe: bis zu 24 Stunden
  • Auf Plastik: zwei bis drei Tage
  • Auf rostfreiem Stahl: zwei bis drei Tage

Bitte halte dich während dieser Zeit strikt an die Reinigungshinweise und zusätzlichen Hinweise vom CDC. Die Teile sollten mindestens einmal am Tag sterilisiert werden – in Dampf, kochendem Wasser oder Spülmaschine mit entsprechender Funktion.

Darf ich meine Muttermilch, die ich daheim für mein Frühchen abgepumpt habe, jetzt überhaupt noch mit auf die NICU nehmen?

Muttermilch ist die beste Nahrung für die meisten Säuglinge und bietet Schutz vor vielen Krankheiten! Das CDC betont aber, dass das COVID-19-Virus noch ziemlich unbekannt ist.

Laut den Experten von der Academy of Breastfeeding Medicine, konnten in den wenigen vorliegenden Untersuchungen bisher keine Viren in Muttermilch festgestellt werden! Wichtig sind aber wirklich strenge Reinigungsrichtlinien zu beachten, bevor du eine Milchpumpe benutzt. Wasch dir immer die Hände bevor du irgendein Teil der Pumpe oder vom Zubehör anfasst und bitte folge den CDC-Empfehlungen für eine ordnungsgemäße Reinigung des Pumpensets. Am besten, du liest dir auch die Leitlinien des CDC durch und richtest dich nach den Empfehlungen und Richtlinien eurer NICU.

Kann ich meine Eintages-Pumpsets für die Symphony ganz normal weiter verwenden?

Die Eintages-Pumpsets von Medela sind nur für einen einzelnen Anwender konzipiert. Da sie also von nur einer Mutter verwendet werden, musst du keine Angst vor einer Kreuzkontamination durch andere Personen haben. Wichtig ist natürlich, dass du das Set, wie vorgegeben, nach maximal 8 Pumpsitzungen innerhalb von 24 Stunden oder nach 24 Stunden mit einem neuen Eintages-Pumpset austauschst. Bitte achte auch hier penibel darauf, dir die Hände zu reinigen, bevor du Pumpen- oder Flaschenteile anfasst, und befolge die CDC-Empfehlungen für eine ordnungsgemäße Reinigung des Pumpensets nach jedem Gebrauch.

Ist es denn überhaupt noch sicher mir im Krankenhaus eine Symphony-Pumpe mit anderen Müttern zu teilen?

Mach dir keine Sorgen, die Fachkräfte auf Station reinigen und desinfizieren die Pumpe, bevor sie von einer anderen Mutter verwendet wird. Wasch dir auf jeden Fall gründlich die Hände bevor du Pump- oder Flaschenteile berührst und befolge nach jedem Gebrauch die CDC-Empfehlungen für eine ordnungsgemäße Reinigung des Pumpensets.

Ist es im Hinblick auf COVID-19 überhaupt noch unbedenklich, wenn mein Frühchen Spendermilch bekommt?

In den Krankenhäusern wird die Spendermilch pasteurisiert – dabei werden auf jeden Fall andere Coronaviren abgetötet. Zurzeit haben die Experten aber noch keine wissenschaftlichen Beweise dafür, ob das Virus COVID-19, SAR-CoV-2 8 (wenn es denn überhaupt in der Muttermilch enthalten ist) genauso eliminiert wird.
 
Weitere Infos dazu findest du in einem Statement der European Milk Bank Association  und der Human Milk Banking Association of North America.

Ich bin eine Risikopatientin und soll mich selbst zuhause isolieren. Ich pumpe aber für mein Frühchen Muttermilch ab – wie soll das gehen?

Wow, toll, dass du trotz all der Widrigkeiten Muttermilch für dein Baby abpumpst – du kannst stolz auf dich sein!

Experten, wie zum Beispiel von der Academy of Breastfeeding Medicine, raten zur peniblen Hygiene. Wasch dir also gemäß den aktuellen Vorschriften die Hände bevor du ein Teil der Pumpe, des Pumpsets oder des Auffangbehälters (Flasche) anfasst und befolge alle empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen.

Aktuell wird geraten, mindestens fünf bis sieben Tage lange eine Schutzmaske zu tragen, bis sich der Husten (und andere Atemsekrete) deutlich verbessert hat. Bitte reinige nach jeder Abpump-Runde alle Teile, die mit Muttermilch in Berührung gekommen sind. Das CDC hat entsprechende Empfehlungen herausgegeben. Behandle das Außengehäuse der Symphony gründlich mit 70%igen Alkohol oder einem anderen Desinfektionsmittel, das gegen SARS-CoV-2 wirkt.

Auf eurer NICU gibt es eventuell Sammelbehälter, in denen du deine Muttermilch aufbewahren kannst. Diese sind für das Lagern von Muttermilch geeignet, wenn sie sauber, aus lebensmittelechtem, BPA-freiem, hartem Kunststoff oder Glas sind. Zudem sollten die Flaschen einen Deckel haben, aus dem nichts ausläuft. Bitte halte dich an die Richtlinien zur Aufbewahrung von Muttermilch für Intensivstationen und Hochrisikokinder (HMBANA) oder an jene, die euch die NICU vorgibt. Wichtig ist auch, deine Milch wie auf Station vorgeschrieben, zu kennzeichnen.

Am besten, du kühlst deine abgepumpte Muttermilch sobald du sie gesammelt hast oder frierst sie gleich ein. Sehr wichtig ist, dass deine Milch auf dem Weg zur NICU gekühlt oder gefroren bleibt. Die Flaschen stellst du am besten in einen für den Transport geeigneten Behälter zusammen mit gefrorenen Gelpackungen – sie sind besser als Eiswürfel, um deine richtig Milch kalt oder gefroren zu halten.

Ich bin gerade im Krankenhaus und fühle mich krank. Ich muss aber für mein Frühchen Milch abpumpen- darf ich das denn jetzt überhaupt?

Ja. Darin sind sich eigentlich alle Expertem einig – zum Beispiel von der Academy of Breastfeeding Medicine, WHO und CDC. Sie sagen, dass auch Mütter, die sich mit Corona infiziert haben und Stillen bzw. ihr Baby mit Muttermilch ernähren wollen, Muttermilch abpumpen sollen – um ihre Milchproduktion in Gang zu bringen, aufzubauen und zu erhalten.

Denn gerade auf der NICU ist Muttermilch ganz besonders wichtig, da sie das Risiko für alle Arten von Infektionen verringern kann!

Am besten du sprichst dich mit den Fachpersonen auf deiner Station ab und befolgst deren eigenen Richtlinien zum Thema Abpumpen, Kennzeichnen, Kühlen oder Einfrieren von Muttermilch oder zum Transport auf die Intensivstation.

Lies dazu am besten auch unsere Antwort zu der Frage „Kann ich eine Klinik- / Mietmilchpumpe benutzen, wenn ich an COVID-19 erkrankt bin?“

Kann kochendes Wasser oder die Spülmaschine die Viren abtöten?

Im Moment wissen wir leider noch zu wenig über den Coronavirus. Experten nehmen aber an, dass die meisten anderen Viren bei Siedetemperaturen deaktiviert werden.

Befolge am besten nach jedem Gebrauch von Pump- oder Flaschenteile die CDC-Empfehlungen für eine ordnungsgemäße Reinigung des Pumpensets.

Um zusätzlich Keime zu entfernen, desinfiziere die Pumpenteile und die anderen Gegenstände nach dem Saubermachen mindestens einmal pro Tag. Dies kannst du mit Dampf, kochendem Wasser oder einem Geschirrspüler mit einer Desinfektionseinstellung erledigen.

Sollte dein Kind in der Klinik sein, befolge bitte den Vorgaben vor Ort.

Ich würde gerne Medela Einweg-Pumpsets für meine Leih-Symphony nutzen. Kann ich ein Krankenhaus-Set kaufen?

Nein, tut uns leid. Die Einweg-Pumpensets sind Krankenhausprodukte und sind leider nicht im Einzelhandel erhältlich.

Könnte ich mir denn das Einweg-Pumpset für Krankenhäuser kaufen, um es dann mit meiner persönlichen Medela-Pumpe wie der Swing oder der Freestyle Flex zu nutzen?

Nein, das Symphony-Pumpset für Krankenhäuser ist für die Symphony-Pumpe bestimmt und auch nur damit kompatibel.

Kann ich das Pumpenzubehör jetzt noch an der Luft trocknen oder ist das zu unsicher?

Das ist kein Problem. Wichtig ist, dass du alle Teile die mit Muttermilch in Berührung gekommen sind, richtig gut sauber machst. Am besten du folgst den CDC-Empfehlungen für eine ordnungsgemäße Reinigung des Pumpensets. Die Experten geben dort an, dass saubere Pumpenteile, Flaschenbürsten und Waschbecken gründlich an der Luft trocknen sollten. So können sich keine neuen Keime oder Schimmel bilden. Sind alle Teile richtig trocken, bewahre sie an einem geschützten Ort auf.

Bleiben Medela Produkte lieferbar und gibt es noch ausreichend Pumpsets?

Wir kontrollieren unsere gesamte Lieferkette ständig und unser COVID-19-Team bewertet die Situation laufend neu. Es arbeitet eng mit unseren Zulieferern und Partnern zusammen, um die pünktliche Lieferung unserer Produkte und einen weiterhin sicheren Produktionsprozess zu gewährleisten. Verspätungen einzelner Produkte können wir leider im Moment nicht ausschließen, aber wir erwarten zurzeit keine größeren Auswirkungen auf die Auslieferung der von unseren Kunden bestellten Produkte. Die Situation ist natürlich sehr dynamisch, deshalb kann es sein, dass wir diese Informationen bei Bedarf aktualisieren.


Auf einen Blick: In unserem COVID-19 Informationszentrum findest du laufend aktualisierte und verlässliche Informationen zu den Themen Schwangerschaft, Stillen und Abpumpen mit Bezug auf Corona.

Bei Fragen sind wir weiterhin gerne für euch da unter beratung@medela.de, auf Instagram und Facebook.


Bitte beachte: Alle genannten Infos beziehen sich auf den uns bekannten Stand August 2020. Mit der fortschreitenden Untersuchung des Virus, können sich die Empfehlungen ändern. Wir werden hier immer wieder Updates geben.


Weitere Artikel zu Covid-19 findet ihr hier:

Corona & Schwanger: Wie gefährlich ist das Corona-Virus?

Corona & Stillen: Wie gefährlich ist COVID-19?


Haftungsausschluss

Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen und Materialien stellen keine Rechtsberatung dar und sind auch nicht als solche beabsichtigt; sämtliche auf dieser Website verfügbaren Informationen dienen ausschliesslich der allgemeinen Information. Die Informationen auf dieser Website entsprechen gegebenenfalls nicht dem aktuellsten Informationsstand. Medela behält sich das Recht vor, diese Website jederzeit zu ergänzen oder die Informationen und Materialien auf dieser Website zu ändern oder zu löschen.

Die Website enthält Links zu Webseiten Dritter. Die Bereitstellung dieser Links an die Leser bzw. Nutzer erfolgt ausschliesslich aus Gefälligkeitsgründen; sie stellt keine Empfehlung oder Billigung der Inhalte dieser Drittanbieter-Websites durch Medela dar.

Die Informationen und Materialien auf dieser Website werden ohne Mängelgewähr zur Verfügung gestellt; es wird keine Gewähr für die Fehlerfreiheit des Inhalts übernommen. Obwohl wir versucht haben, die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen und Materialien auf dieser Website sicherzustellen, übernehmen wir keine Garantie oder Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Angemessenheit oder Aktualität der Informationen und Materialien, die auf dieser Website enthalten oder mit ihr verlinkt sind.

Jegliche Haftung in Bezug auf Handlungen, die aufgrund des Inhalts dieser Website vorgenommen oder unterlassen werden, wird hiermit ausdrücklich ausgeschlossen. Die Nutzung der auf dieser Website enthaltenen oder mit dieser verlinkten Inhalte erfolgt ausschliesslich auf eigene Gefahr. Medela übernimmt keine Haftung für Verluste oder Schäden, die sich aus der Nutzung dieser Website oder aus dem Verlass auf den Inhalt dieser Website ergeben.


Milchpumpen von Medela

Mietmilchpumpe Symphony

Klinik-Milchpumpe Symphony

  • für den Krankenhausbedarf entwickelte Mehrbenutzer-Milchpumpe Symphony
  • ein- und beidseitiges Abpumpen möglich mit dem neuen PersonalFit Plus Pumpset
  • Mit 2-Phase Expression® Technologie – ahmt den Saugrhythmus eines Babys nach. Für ein noch natürlicheres Gefühl beim Abpumpen
  • 2 Programme für die bestmögliche Unterstützung:
    INITIAL-Programm für die ersten Tage nach der Geburt
    ERHALT-Programm ab dem 6. Tag nach der Geburt zum Erhalt deiner Milchproduktion
  • In der Apotheke oder direkt bei Medela ausleihen
Milchpumpe Freestyle Flex

Die smarte Milchpumpe Freestyle Flex

  • Kompakte, leichte und tragbare Milchpumpe, ideal für unterwegs
  • Eingebauter wiederaufladbarer Akku
  • USB-Anschluss für das Aufladen
  • Verbindung zur kostenlosen MyMedela-App – einfach herunterladen und anmelden
  • Medela PersonalFit Flex™ Brusthauben 
  • Mit 2-Phase Expression® Technologie – ahmt den Saugrhythmus eines Babys nach. Für ein noch natürlicheres Gefühl beim Abpumpen
elektrische Milchpumpe Swing Maxi Flex

Swing Maxi Flex

  • Beidseitiges Abpumpen, aber auch einseitiges Abpumpen möglich
  • Mit neuer PersonalFit Flex™ Brusthaube
  • Mit Batterien für unterwegs
  • Mit 2-Phase Expression® Technologie – ahmt den Saugrhythmus eines Babys nach. Für ein noch natürlicheres Gefühl beim Abpumpen
elektrische Milchpumpe Swing Flex

Swing Flex

  • Einseitiges Abpumpen
  • Die neue PersonalFit Flex™ Brusthaube – für ein völlig neues Pumperlebnis, so individuell wie du
  • Die Medela 2-Phase-Expression®-Technologie ahmt das Saugen eines Babys nach
  • Kompakt, mobil und einfach zu handhaben – dank Batterieoption super für unterwegs
Handmilchpumpe Harmony von Medela

Handmilchpumpe Harmony

  • Kompakt, leicht, gut transportierbar: Nimm die Harmony™ einfach überall mit hin
  • Diskret & leise: für unkompliziertes Abpumpen überall und jederzeit
  • PersonalFit Flex™ Brusthaube: für noch mehr Milch und Komfort
  • 2-Phase-Expression-Technologie: Der einzigartige Griff der Harmony™ hilft dir, den natürlichen Saugrhythmus deines Babys nachzuahmen
  • Einfache Bedienung: Intuitives und ergonomisches Design
  • Leicht zu reinigen: Wenige Teile für einfaches Zusammen- und Auseinanderbauen sowie kinderleichte Reinigung und Desinfektion

Lies auch

Wir sind gerne für dich da

Hast du Fragen zu deiner Schwangerschaft, zum Stillen, Abpumpen oder zu unseren Produkten?

IBCLC-Stillberaterin und Kinderkrankenschwester Jacqueline Stich

Jacqueline Stich
Stillberatung

beratung@medela.de
+4989319759333
baby-in-karton

Kundenservice
Produktberatung

eltern@medela.de
+49 800 99 91 08 8