Abpumptipps

Du willst eine gebrauchte Milchpumpe kaufen?

Lesedauer: 2 Min.

Gebraucht oder neu? Deine Entscheidung für eine Milchpumpe – elektrisch oder Handmilchpumpe – ist gefallen. Doch muss es ein neues Produkt sein? Das solltest du bei deinen Überlegungen berücksichtigen.

Gebrauchte Milchpumpe kaufen: Darauf solltest du achten

Immer wieder hört man von Müttern, die eine gebrauchte Milchpumpe bei einer Online-Plattform für Gebrauchtwaren bestellen und dann enttäuscht sind, wenn das Gerät nicht die gewünschte Leistung erbringt. Andererseits ist eine gebrauchte Milchpumpe kostengünstiger als ein neues Modell. Wir helfen dir bei der Entscheidung für oder gegen den Kauf einer gebrauchten elektrischen Milchpumpe.

Das spricht gegen den Kauf einer gebrauchten Milchpumpe:

  • Du kannst nie sicher wissen, wie sorgfältig damit umgegangen wurde, wie oft diese gebraucht worden ist und ob diese den Herstellerempfehlungen entsprechend korrekt gereinigt wurde.
  • Alle oben genannten Faktoren können die Funktionalität einer Milchpumpe stark beeinträchtigen und sich auf die gesamte Leistungsfähigkeit niederschlagen. Enttäuschungen sind damit so gut wie vorprogrammiert.
  • Fehlt zum Beispiel die Bedienungsanleitung, ein kleines, aber wichtiges Zubehörteil oder sind bestimmte Funktionen defekt, bereitet das Abpumpen dann unverhoffte Schwierigkeiten, denen du bei einem fabrikneuen Gerät niemals begegnet wärst. Hinzu kommt der Ärger über das ausgegebene Geld, der Aufwand mit Beschwerden beim Verkäufer, Rücksendung- und Rückforderung und die Enttäuschung über einen hoffnungsvoll gestarteten, aber misslungenen Versuch mit dem Abpumpen.

Gut zu wissen:

Die Milchpumpen von Medela sind für den privaten Gebrauch bestimmt und auch speziell dafür entwickelt. Bei gebrauchten Geräten lehnt Medela jegliche Verantwortung sowohl für die Funktion der Geräte und des Zubehörs als auch für durch Kreuzkontamination ausgelöste Infektionen ab und stellt auch keinen Ersatz.

Ist der Kauf einer gebrauchten Milchpumpe hygienisch unbedenklich?

Wie schon erwähnt, kommt es auf den Händler an, ob deine Milchpumpe auch als gebrauchtes Modell deinen Vorstellungen entspricht. Falls du dich für eine gebrauchte Handmilchpumpe oder elektrische Milchpumpe entscheidest, solltest du alle Teile, die mit der Muttermilch in Berührung kommen, auskochen oder auf eine andere Weise sterilisieren: Brusthauben, Ventile, Abpumpfläschchen und Muttermilchbehälter. Viele Mütter kaufen sich neben einer gebrauchten Milchpumpe auch neue Brusthauben, Auffangbehälter und anderes Stillzubehör.

Das solltest du beim Kauf einer Milchpumpe beachten:

  • Kaufe deine neue Milchpumpe nur bei einem Händler deines Vertrauens. Denk daran, dass eine Milchpumpe mit sehr persönlichen Stellen deines Körpers in Berührung kommt. Es ist sehr viel beruhigender ein fabrikneues Produkt zu verwenden, das du selbst vor der ersten Benutzung deinen hygienischen Maßstäben entsprechend gereinigt hast.
  • Bewahre deine Quittung vom Kauf gut auf. Sollte dein neues Gerät einmal wider Erwarten nicht richtig funktionieren oder seine Dienste gänzlich versagen, kannst du dieses einfach wieder zurücksenden und erhältst gegebenenfalls Ersatz.

Hat dir dieser Artikel geholfen? Warum würdest du niemals eine gebrauchte Milchpumpe kaufen? Schreibe uns unter eltern@medela.de oder in unserer Medela Deutschland Facebook-Community.

Lies auch

Wir sind gerne für dich da

Hast du Fragen zu deiner Schwangerschaft, zum Stillen, Abpumpen oder zu unseren Produkten?

IBCLC-Stillberaterin und Kinderkrankenschwester Jacqueline Stich

Jacqueline Stich
Stillberatung

beratung@medela.de
+4989319759333
baby-in-karton

Kundenservice
Produktberatung

eltern@medela.de
+49 800 99 91 08 8