Schwangerschaftswochen

16. SSW: die 16. Schwangerschaftswoche

Lesedauer: 4 Min.

Der vierte Monat der Schwangerschaft geht zur Neige: Wie weit ist dein Kind in der 16. Schwangerschaftswoche entwickelt? Und wie geht es dir als werdender Mutter in der 16. SSW? Wir verraten es dir.

Diese Symptome verspüren werdende Mütter in der 16. SSW

  • Vormilch (Kolostrum): Bereits jetzt kann dickflüssige, gelbliche Muttermilch tröpfchenweise austreten, da sich das Drüsengewebe und die Milchgänge in deiner Brust bereits auf das Stillen nach der Geburt vorbereiten. Bei Bedarf kannst du dünne Stilleinlagen tragen, um nasse Flecken zu vermeiden.
  • Ziehen rechts und links vom Bauchnabel: Je größer der Fötus wird, umso mehr müssen sich die Mutterbänder dehnen. Sie verankern die Gebärmutter am Beckenknochen. Da der Fötus in der 16. SSW einen Wachstumsschub hat, ist ein Ziehen bis in die Leiste nicht ungewöhnlich.
  • Gewichtszunahme: Eine normalgewichtige Frau legt während der Schwangerschaft im Durchschnitt bis zu 16 Kilo zu. Das sind 300 Gramm pro Woche. Den Großteil des Gewichts machen hierbei die Gebärmutter, die Plazenta, Wassereinlagerungen, das Fruchtwasser, die wachsenden Brüste und die erhöhte Blutmenge aus.
  • Krampfadern: Sie bilden sich meist an den Beinen und sind die Folge schwacher Venenklappen und -wände. Ob sich diese erweiterten Venen bilden, ist Veranlagungssache.

Auf diesem Stand ist dein Baby in der 16. SSW

Größe & Gewicht des Fötus‘ in SSW 16

Um die 16. SSW hat dein Baby etwa die Größe eines Apfels: Es ist ca. 11,5 cm groß.* Nun nimmt auch dein eigenes Gewicht immer weiter zu. Mit dem wachsenden Bauch können auch Rückenschmerzen auftreten.

Der Fötus wiegt in der SSW 16 mit 85 Gramm in etwa so viel wie ein kleiner Apfel. Sollte dein Baby jedoch schwerer oder leichter sein, ist das kein Grund zur Beunruhigung. Je weiter deine Schwangerschaft fortschreitet, umso individueller wird die Entwicklung des Kindes. Die Größen- und Gewichtsangaben sind lediglich Durchschnittswerte.

So weit ist der Fötus in der 16. Schwangerschaftswoche entwickelt

In der 16. Schwangerschaftswoche kann der Fötus dank der weit vernetzten Nervenbahnen bereits strampeln und sich drehen. Sogar einen Purzelbaum schafft er. Davon spürt die werdende Mutter allerdings nicht viel, da das Kind noch viel Platz im Bauch hat und die Gebärmutterwand nur wenig von der Bewegung abbekommt. In drei bis vier Wochen allerdings wirst du die Aktivitäten deines Babys deutlich spüren können. Wenn das Geschlecht des Kindes bis jetzt noch nicht ersichtlich war, dann wirst du es vielleicht in der 16. SSW durch den Ultraschall erfahren. Wenn nicht, hast du vielleicht in der zweiten Vorsorgeuntersuchung um die SSW 20 Glück, denn dann sind die Geschlechtsorgane deines Kindes voll ausgebildet.

Das können sich Schwangere in der 16. SSW Gutes tun

Ob Rückenschmerzen oder ein Ziehen im Bauch – Bewegung tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut. Spaziergänge oder leichter Sport sind zu empfehlen. Dadurch beugst du zudem der Entstehung von Krampfadern vor. Da der Bauch in der SSW 16 deutlich an Umfang gewinnt, sollten Schwangere ihn mit pflegenden Lotionen und Ölen einreiben. Dadurch können Schwangerschaftsstreifen reduziert werden. Weitere Pflege-Tipps für deine Haut während der Schwangerschaft findest du hier. Auch das Tragen eines speziellen stützenden Bauchbands kann jetzt angenehm sein. Es entlastet deinen unteren Rücken – und verlängert nebenbei zu kurz gewordene Oberteile.



*Bei den Angaben zu Größe und Gewicht handelt es sich um durchschnittliche Werte, die nicht auf den Einzelfall übertragbar sind. Jedes Baby entwickelt sich individuell.


Hilfreiche Produkte

Stützendes Bauchband

  • Verstärkte Bereiche unterstützen sanft deinen Bauch und unteren Rücken.
  • Das nahtlose, atmungsaktive Material liegt angenehm an deinem Bauch an.
  • Ideal auch als Verlängerung von zu kurz gewordenen Oberteilen
Schwangerschafts- und Stillkissen

Schwangerschafts- & Stillkissen

  • Super-flexibles, anschmiegsames Design: Perfekt anpassbar, um dich während der Schwangerschaft in deiner Schlafposition zu stützen, dein Baby während des Stillens sicher zu halten oder dir komfortables Abpumpen zu ermöglichen.
  • Abnehmbarer Bezug aus 100 % Baumwolle: Strapazierfähige und atmungsaktive Naturfasern, die hautfreundlich und antiallergen sind.
  • Weiche Füllung aus EPS-Mikroperlen: Federleichte und geräuschlose Füllung für ungestörten Schlaf.
Schwangerschafts-Slip

Schwangerschafts-Slip

  • Leichtes, nahtloses Design für eine schöne Silhouette unter der Kleidung.
  • Das atmungsaktive Material leitet die Feuchtigkeit vom Körper weg, damit du dich stets frisch fühlst.
  • Der superweiche Bund sitzt dank des speziellen Schnitts angenehm unter deinem Babybauch.

Ultimate BodyFit BH

  • Nahtloser Still-BH mit gerippten Bereichen für sanfte Unterstützung und perfekten Sitz
  • Breite Träger, die nicht verrutschen und angenehm auf den Schultern liegen
  • Hakenverschluss für zusätzlichen Halt und Flexibilität
  • Das hochwertige Stretchmaterial passt sich jederzeit deinem Körper an
  • Vorgeformter BH mit Schaum-Cups für eine schöne Silhouette
  • Vollständig herunterklappbare Cups für unkompliziertes Stillen mit besonders viel Hautkontakt  

Lies auch

Wir sind gerne für dich da

Hast du Fragen zu deiner Schwangerschaft, zum Stillen, Abpumpen oder zu unseren Produkten?

IBCLC-Stillberaterin und Kinderkrankenschwester Jacqueline Stich

Jacqueline Stich
Stillberatung

beratung@medela.de
+4989319759333
baby-in-karton

Kundenservice
Produktberatung

eltern@medela.de
+49 800 99 91 08 8