Schwangerschaftswochen

35. SSW – die 35. Schwangerschaftswoche

Lesedauer: 4 Min.

Nur noch knapp fünf Wochen bis zum errechneten Geburtstermin: Deine Schwangerschaft neigt sich dem Ende zu und so auch die Entwicklung deines Babys. In der 35. SSW wird es langsam eng im Bauch und das Baby kann jetzt nicht mehr so gut im Fruchtwasser schwimmen. Was dich und dein Kleines in der 35. Schwangerschaftswoche erwartet.

So ergeht es der Mutter in der 35. SSW

Endlich bist du im Mutterschutz und kannst die letzten Wochen deiner Schwangerschaft noch vollends genießen. Doch leider bleiben auch in SSW 35 Schwangerschaftsbeschwerden nicht aus und du musst dich allmählich mit den Vorboten der Geburt beschäftigen: den Wehen.

Dein Körper in der 35. Schwangerschaftswoche

Wie in den Wochen zuvor kann es weiterhin zu Schwangerschaftsbeschwerden wie Kurzatmigkeit, Sodbrennen und einem Ziehen im Unterleib kommen. Vorwehen wie Senkwehen begleiten dich außerdem und lassen deinen Bauch gelegentlich hart werden. Da dein Baby immer mehr Reserven anlegt und auf deine Eisenreserven zugreift, kann es zu Eisenmangel kommen. Achte also auf eisenhaltige Ernährung. Fühlst du dich vermehrt erschöpft oder müde? Dann sprich mit deinem Arzt. Er wird dich beraten, wie du deinen Eisenspeicher wieder auffüllen kannst.

Stützendes Bauchband

  • Verstärkte Bereiche unterstützen sanft deinen Bauch und unteren Rücken.
  • Das nahtlose, atmungsaktive Material liegt angenehm an deinem Bauch an.
  • Ideal auch als Verlängerung von zu kurz gewordenen Oberteilen

Das sind die unterschiedlichen Wehenarten

Es sind nur noch wenige Schwangerschaftswochen bis zur Entbindung. So langsam solltest du dich mit den unterschiedlichen Arten von Wehen vertraut machen, um zu erkennen, wann es ernst wird.

  • Die Braxton-Hicks-Kontraktionen oder Übungswehen kennst du bereits. Die Vorwehen treten meist bereits ab dem zweiten Trimester auf. Hast du eine Übungswehe, dann fühlt sich dein Bauch hart an. Die leichten Schmerzen sind in etwa mit Regelkrämpfen zu vergleichen.
  • Senkwehen hast du mittlerweile vielleicht auch schon erlebt. Sie bringen das Baby in die richtige Position für die Geburt. Senkwehen treten in unregelmäßigen Abständen oftmals unbemerkt, aber manchmal wie die Übungswehen auch leicht schmerzhaft auf. Die Schmerzen verschwinden ebenfalls wieder vollständig.
  • Frühwehen können auch schon vor der 35. SSW auftreten und ein Anzeichen für eine Frühgeburt sein. Vielen Frauen fällt es schwer, diese von Vorwehen zu unterscheiden. Hast du in regelmäßigen Abständen Schmerzen und tritt zudem auch noch blutiger oder wässriger Ausfluss auf, dann wende dich an deine Hebamme oder deinen Arzt!
  • Eröffnungswehen leiten die Geburt ein. Du erkennst sie daran, dass sie in regelmäßigen Intervallen, anfangs etwa im zehn-Minuten-Takt, kommen. Sie dauern etwa eineinhalb Minuten und sind intensiver als die bisher bekannten Vorwehen.
  • Auf die Eröffnungswehen folgen die starken und schmerzhaften Presswehen. Mithilfe der Presswehen schaffst du es, das Baby aus dem Geburtskanal zu drücken. 
  • Geschafft! Du hältst vermutlich schon dein Baby in den Armen, wenn die Nachwehen auftreten. Durch sie wird die Plazenta ausgestoßen. Nachwehen sind deutlich schwächer und verursachen keine starken Schmerzen mehr. Sie dauern circa 10 bis 15 Minuten lang an.

Das passiert in der 35. Schwangerschaftswoche bei deinem Baby

In SSW 35 ist dein Baby weit genug entwickelt, dass Ärzte und Hebammen wohl nichts mehr unternehmen werden, um eine Frühgeburt zu verhindern. Die Zeit, die deinem Baby noch in deinem Bauch bleibt, nutzt es weiterhin dafür, seine Sinne zu trainieren und Fettreserven aufzubauen.

Größe & Gewicht des Fötus in der SSW 35

Dein Baby ist in der 35. Schwangerschaftswoche so groß wie eine Honigmelone. Es wiegt bereits 2500 Gramm und ist bis zu 46 cm lang. Bald hat es die Maße erreicht, die es auch bei der Geburt haben wird.*

Die Entwicklung deines Babys in der 35. SSW

In der 35. SSW kann dein Baby seine Arme und Beine immer besser koordinieren. Große Bewegungen wird es vermutlich nicht mehr durchführen, denn der Platz in deinem Bauch ist mittlerweile knapp. Jetzt wirst du die Bewegungen deines Babys an deiner Bauchdecke umso intensiver spüren, denn dein Baby liegt nun nah an der Wand der Gebärmutter.

Forscher haben herausgefunden, dass Babys in der 35. Schwangerschaftswoche schon intensiv träumen und auch schon eine REM-Schlafphase haben. Was dein Kind wohl alles in seinen Träumen erleben wird? Würde dein Kind nun die Augen öffnen, könnte man die blaue Iris deines Kindes sehen. Die Augenfarbe wird sich erst nach der Geburt ändern, da sich die Pigmentierung erst unter dem Einfluss von Licht weiterentwickelt.



*Bei den Angaben zu Größe und Gewicht handelt es sich um durchschnittliche Werte, die nicht auf den Einzelfall übertragbar sind. Jedes Baby entwickelt sich individuell.


Hilfreiche Produkte

Schwangerschafts-Slip

Schwangerschafts-Slip

  • Leichtes, nahtloses Design für eine schöne Silhouette unter der Kleidung.
  • Das atmungsaktive Material leitet die Feuchtigkeit vom Körper weg, damit du dich stets frisch fühlst.
  • Der superweiche Bund sitzt dank des speziellen Schnitts angenehm unter deinem Babybauch.
Schwangerschafts- und Still-BH

Schwangerschafts- & Still-BH

  • Das hochwertige Stretchmaterial passt sich der natürlichen Form deiner Brust an
  • Ohne Nähte und Bügel für viel Bewegungsfreiheit
  • Bequem anliegendes, dehnbares Unterbrustband für zusätzliche Unterstützung
  • Die herunterklappbaren Cups lassen sich mit einer Hand öffnen, damit du dein Baby schnell und unkompliziert anlegen kannst – mit ganz viel Hautkontakt!
  • Dreireihiger Hakenverschluss für zusätzlichen Halt bei den Größen L und XL
Schlaf-Bustier

Schlaf Bustier – ideal für die Nacht

  • Hochwertiges Stretchmaterial, das deine Brust sanft unterstützt.
  • Bequemer nahtloser Sitz, sodass deine Stilleinlagen sicher an Ort und Stelle bleiben und nachts nichts ausläuft.
  • Das spezielle Material leitet Feuchtigkeit vom Körper weg. So fühlst du dich jederzeit frisch.
  • Dehnbares, überkreuztes Design am Ausschnitt. Für unkompliziertes Stillen oder Abpumpen.
Schwangerschafts- und Stillkissen

Schwangerschafts- & Stillkissen

  • Super-flexibles, anschmiegsames Design: Perfekt anpassbar, um dich während der Schwangerschaft in deiner Schlafposition zu stützen, dein Baby während des Stillens sicher zu halten oder dir komfortables Abpumpen zu ermöglichen.
  • Abnehmbarer Bezug aus 100 % Baumwolle: Strapazierfähige und atmungsaktive Naturfasern, die hautfreundlich und antiallergen sind.
  • Weiche Füllung aus EPS-Mikroperlen: Federleichte und geräuschlose Füllung für ungestörten Schlaf.

Lies auch

Wir sind gerne für dich da

Hast du Fragen zu deiner Schwangerschaft, zum Stillen, Abpumpen oder zu unseren Produkten?

Stillberatung_Jacqueline_Stich

Jacqueline Stich
Stillberatung

beratung@medela.de
baby-in-karton

Kundenservice
Produktberatung

eltern@medela.de
+49 800 99 91 08 8