Schwangerschaftswochen

5. SSW – die fünfte Schwangerschaftswoche

Lesedauer: 2 Min.

Spätestens jetzt mit dem Ausbleiben deiner Periode hast du Gewissheit: Du bist schwanger! Ein Schwangerschaftstest bringt nun ein verlässliches Ergebnis. Rechnerisch befindest du dich in der 5. Schwangerschaftswoche. Was passiert mit deinem Körper und wie weit ist dein Baby nun schon entwickelt? Alles über die SSW 5.

Der Körper der Mama in der 5. SSW

Die Symptome werden kaum unbemerkt bleiben, wenn du in der 5. Woche schwanger bist. Du kannst mit Schwangerschaftsbeschwerden wie emotionalen Schwankungen, Schwindel, menstruationsähnlichen Schmerzen, Morgenübelkeit, Gelüsten und Atemlosigkeit rechnen. Letzteres kommt daher, dass dein Körper bis zum Ende der Schwangerschaft circa 1,5 Liter zusätzliches Blut produziert, um alle Organe mit Sauerstoff versorgen zu können. Da das Herz mehr arbeiten muss als sonst, kann es durchaus vorkommen, dass du schneller außer Atem bist.

Dein Baby in der 5. Schwangerschaftswoche

Der Embryo ist nun bereits drei Wochen alt. Ab dem 22. Lebenstag beginnt das kleine Herz zu schlagen und pumpt Blut, das mit Sauerstoff und Nährstoffen angereichert ist von der Plazenta an die wachsenden Organe.

So groß ist dein Baby in der 5. Schwangerschaftswoche

In SSW 5 ist der Embryo etwa 2 mm groß und entspricht einem Orangenkern.* Ab diesem Zeitpunkt nimmt der Embryo eine längliche Form an und sieht aus wie eine kleine Kaulquappe. Wenn du in der fünften SSW einen Ultraschall beim Arzt machst, siehst du höchstens einen kleinen Punkt.

So weit ist dein Baby in der 5. SSW entwickelt

In der 5. SSW hat die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter unterschiedliche Zellschichten gebildet, die bei der Entwicklung des Babys in Zukunft gesonderte Aufgaben übernehmen werden.

  • Aus dem Ektoderm, der Außenschicht, werden sich Nervensystem, Sinnesorgane, Haut und Zähne des Babys entwickeln.
  • Das Mesoderm, die mittlere Zellschicht, ist für den Aufbau von Knochen, Herz, Muskeln sowie Lymph- und Blutgefäße verantwortlich.
  • Aus dem Entoderm, der inneren Zellschicht, bilden sich Organe wie Atmungstrakt, Harnblase, Schilddrüse und Leber.

Zu diesem Zeitpunkt entwickelt sich auch das Neuralrohr, aus dem dann Kopf und Wirbelsäule werden.

Das solltest du in der 5. Schwangerschaftswoche beachten

Jetzt solltest du einen Termin beim Frauenarzt machen, um wichtige Aspekte bei Mutter und Kind überprüfen zu lassen. Gibt es keinen Grund für einen schnellen Termin, wird dein erster Arzttermin wohl in der SSW 7 oder SSW 8 stattfinden. Nach wie vor ist die Versorgung des Embryos mit Folsäure sehr wichtig. Du kannst so einem offenen Rücken, Blutarmut oder Verdauungsbeschwerden entgegenwirken. Achte deshalb darauf, genügend zu trinken. Iss ausreichend Obst und Gemüse und verzichte natürlich auf Alkohol und Nikotin.



*Bei den Angaben zu Größe und Gewicht handelt es sich um durchschnittliche Werte, die nicht auf den Einzelfall übertragbar sind. Jedes Baby entwickelt sich individuell.

Lies auch

Wir sind gerne für dich da

Hast du Fragen zu deiner Schwangerschaft, zum Stillen, Abpumpen oder zu unseren Produkten?

IBCLC-Stillberaterin und Kinderkrankenschwester Jacqueline Stich

Jacqueline Stich
Stillberatung

beratung@medela.de
+4989319759333
baby-in-karton

Kundenservice
Produktberatung

eltern@medela.de
+49 800 99 91 08 8