Vorfreude & Vorbereitung

Perfekt vorbereitet: Warum du über eine Milchpumpe nachdenken solltest

Lesedauer: 2 Min.

„Warum sollte ich mich mit dem Thema Milchpumpe beschäftigen? Stillen ist doch wunderschön!“ – Eben gerade deshalb: Muttermilch ist das Beste für dein Baby und es soll sie so lange wie möglich bekommen.  

Deine Schwangerschaft verläuft gut und du freust dich auf dein Baby und eine kuschelige Stillzeit. Gleichzeitig machst du dir vielleicht Gedanken, ob das Stillen auch von Anfang an klappt, du genug Milch hast und wie du euren Alltag so gestalten kannst, dass wichtige Termine eventuell auch mal ohne Baby möglich sind.

Für viele stillende Mamas gehört eine Milchpumpe deshalb heute ganz einfach dazu, denn  jede Stillzeit ist ganz individuell – und manchmal hat ein wenig Unterstützung große Vorteile:

Anregung der Milchproduktion

Sobald dein Baby auf der Welt ist, darf es an deiner Brust saugen. Ein ganz besonderer Moment! Das Stillen in der ersten Stunde  ist nicht nur für die Mutter-Kind-Bindung wichtig, sondern auch für die Anregung der Milchproduktion. Bei einem Kaiserschnitt oder kleineren Komplikationen ist das häufig leider nicht so schnell möglich. Dann übernimmt oft eine Klinik-Milchpumpe wie die Medela Symphony diese wichtige Aufgabe. Sie imitiert das natürliche Saugverhalten deines Babys und kurbelt so sanft die Milchproduktion an.

Hilfe bei Stillproblemen

Es muss nicht immer gleich ein akuter Milchstau oder eine Brustentzündung sein, manchmal reichen gereizte, wunde Brustwarzen aus, um den Zauber des Stillerlebnisses zeitweilig zu trüben. Manchmal ist es dann einfach hilfreich, wenn du dir und deiner Brust eine kleine Pause gönnen darfst, ohne dass dein Baby auf die gesunde Muttermilch verzichten muss. Eine Milchpumpe – entweder die Symphony auf Rezept oder eine persönliche elektrische Doppelmilchpumpe wie die Swing Maxi Flex – ist dann oft Retterin in der Not.

Eine flexible Stillzeit

Stillen ist superpraktisch und das natürlichste der Welt – selbstverständlich auch in der Öffentlichkeit! Aber es gibt auch wichtige Termine, die du ohne Baby entspannter wahrnehmen kannst. Die obligatorischen Arztbesuche nach der Geburt gehören dazu, auch wenn dein Rückbildungskurs beginnt, freust du dich vielleicht auf eine Stunde Bewegung nur für dich. In Umfragen nennen Mütter auch größere, anstrengende Einkäufe als eine Gelegenheit, bei der sie ihr Baby lieber in Papas liebevollen Händen zu Hause lassen. Und nicht zuletzt kommt sicher auch der Tag, wo du  dich mal wieder mit deiner besten Freundin in Ruhe auf einen Kaffee treffen willst oder wieder eine Datenight mit deinem Schatz ansteht. Wenn du Muttermilch abgepumpt hast, ist dein Baby auch dann bestes versorgt, wenn du nicht bei ihm sein kannst! Mit den flexiblen Milchpumpen der neuen Generation, wie Swing Flex oder Swing Maxi Flex geht das schnell und bequem, wann immer du es brauchst. Für eine Stillzeit, so individuell wie du!

Du bist dir nicht ganz sicher, welche Milchpumpe zu dir passen könnte? Mit unserem Test findest du es ganz einfach heraus!

Lese auch

Hebamme Alexandra Buder
Hast du Fragen zum Stillen oder Abpumpen?

Ich bin gern für dich da. Schreibe mir einfach eine Nachricht an beratung@medela.de