Stillprobleme

Baby richtig anlegen: Stillproblem #1 beseitigen

Lesedauer: 5 Min.

Richtiges Anlegen ist die Grundvoraussetzung dafür, dass deine Milch gut fließt und du dein Baby problemlos – und vor allem schmerzlos! – stillen kannst. Mit diesen Tipps legst du dein Baby richtig an. 

Es sieht später so natürlich aus, aber gerade am Anfang fühlst du dich beim Anlegen deines Babys manchmal, als hättest du zwei linke Hände. Wie liegt dein Baby richtig? Wie bekommst du deine Brustwarze vorsichtig in seinen kleinen Mund, ohne, dass es weh tut? Wie sieht es aus, wenn dein Baby richtig saugt? Wir zeigen dir, wie es ganz einfach geht!

Vermeide Stillprobleme mit der richtigen Anlegetechnik

Auch beim Stillen gilt: Übung macht den Meister. Damit du und dein Baby einen guten Stillstart habt, ist das korrekte Anlegen deines Kindes sehr wichtig. Wir zeigen dir in Bild und Video wie Anlegen Schritt für Schritt funktioniert und was außerdem hilft, dass dein Baby entspannt trinken kann.

H3: 1) Beim Stillen bequem machen

Damit deine Milch optimal fließt und dein Baby gut trinken kann, ist eine entspannte Körperhaltung das A und O. Ob ihr es euch lieber im Liegen oder Sitzen gemütlich macht, ist völlig egal. Ein Stillkissen hilft euch, die richtige Position zu finden. Wichtig ist dabei, dass sich dein Baby etwa auf der Höhe deiner Brust befindet und deinem Körper zugewandt ist, damit es den Kopf nicht drehen muss. Du solltest dich nicht vorbeugen müssen, damit dein Baby deine Brustwarze erreichen kann. Damit du dein Baby richtig anlegen kannst, ist es wichtig ist, dass weder du noch dein Baby euch zum Stillen verrenken müsst.

2) Stillposition auswählen

Es gibt viele bequeme Positionen, um zu stillen. Am besten probiert ihr am Anfang mehrere aus, um euren Favoriten zu finden. Es spricht auch nichts gegen ein bisschen Abwechslung. Die Wiegehaltung ist zum Beispiel sicherlich eine der beliebtesten Stillpositionen, aber vielleicht ist es gerade nachts für euch im Liegen, Seite an Seite, angenehmer? In unserem Ratgeber zeigen wir dir die beliebtesten Stillpositionen.

3) Richtig anlegen: So geht’s!

Damit deine Milch optimal fließt, dein Baby gut trinken kann und deine Brustwarzen möglichst wenig strapaziert werden, ist es wichtig, dass du dein Baby von Anfang an richtig anlegst:

Damit deine Milch optimal fließt, dein Baby gut trinken kann und deine Brustwarzen möglichst wenig strapaziert werden, ist es wichtig, dass du dein Baby von Anfang an richtig anlegst:

Beim Stillen musst du dein Baby richtig an der Brust platzieren.

Startposition einnehmen

Damit dein Baby deine Brustwarze richtig mit dem Mund erfassen kann, sollte es mit seinem Kopf etwa auf der Höhe deiner Brust und deinem Körper zugewandt sein („Bauch an Bauch“). Dein Baby soll sein Köpfchen zum richtigen Anlegen und trinken nicht drehen müssen!

Beim Anlegen deines Babys an der Brust musst du die Lippen deines Babys mit der Brustwarze beruehren.

Babys Mund stimulieren

Damit dein Baby möglichst nicht nur die Spitze deiner Brustwartwarze, sondern auch einen großen Teil des Warzenhofes in den Mund nimmt (das ist der dunkle Bereich rund um deine Brustwarze), muss es seinen Mund weit öffnen. Das erreichst du am besten, indem zu deinem Baby vor dem Anlegen zuerst mit deiner Brustwarze leicht über die Lippen streichst. Es wird seinen Mund zum Stillen automatisch öffnen.

So legst du dein Baby richtig an der Brust an.

Baby anlegen

Jetzt sollte alles relativ schnell gehen: Ziehe dein Baby mit seinem offenen Mund zu dir heran. Es wird jetzt idealerweise deine Brustwarze und einen großen Teil des Brustwarzenhofs erfassen und sofort anfangen zu saugen. Dabei sollten sein Kinn und seine Nase deine Brust berühren und die Lippen leicht ausgestülpt sein. Wenn sein Körper nun vom Ohr über die Schulter bis zur Hüfte eine Linie bildet, liegt dein Baby richtig an. Es schadet nichts, jetzt im Zweifel das Stillkissen noch mal leicht nachzujustieren – dann kannst du dich entspannt zurücklehnen und das Stillen genießen!

Diese drei Fragen solltest du mit “Ja” beantworten können

  • Berühren Babys Kinn und Nase beim Saugen jetzt deine Brust?
  • Sind die Lippen deines Babys leicht ausgestülpt?
  • Ohr, Schulter und Hüfte des Babys bilden eine Linie? 

Perfekt! Dann liegt dein Baby nämlich genau richtig. Immer dran denken: Du bringst dein Baby zur Brust und nicht die Brust zum Baby! Wir zeigen dir im Video, wie du dein Baby richtig anlegst.

4) Im Zweifel Hilfe holen

Deine Hebamme oder Stillberaterin ist bei Anlegeproblemen sicherlich deine erste Ansprechpartnerin und kennt einige hilfreiche Tricks.

Baby richtig anlegen: nützliche Helferlein

Auch Medela bietet einige hilfreiche Produkte, die dir das Anlegen deines Babys vereinfachen.

Contact Brusthütchen

Sie können euch das Anlegen vorübergehend erleichtern, vor allem, wenn deine Brustwarzen sehr flach oder nach innen gestülpt sind. Oder wenn deine Brustwarzen bereits wund oder sogar rissig sind.

Contact Brusthütchen
  • Ermöglichen das Stillen auch bei schwierigem oder schmerzhaftem Anlegen oder wenn du Flach- oder Hohlwarzen hast
  • Schützen empfindliche, trockene oder rissige Brustwarzen beim Stillen
  • Aus durchsichtigem, extradünnem und weichem Silikon, das angenehm auf der Haut liegt
  • Sicher und geschmacksneutral für dein Baby
  • Die Form sorgt für maximalen Hautkontakt zwischen dir und deinem Baby
  • BPA-frei

Hydrogel Pads

Sie sind bei wunden und rissigen Brustwarzen willkommene Ersthelfer. Sie kühlen und lindern die Schmerzen sofort, spenden Feuchtigkeit und unterstützen so den Heilungsprozess.

Hydrogel Pads
  • Unterstützen die Hautregeneration und halten die Haut geschmeidig
  • Unterstützen die Heilung
  • Bilden ein Schutzpolster für empfindliche und schmerzende Brustwarzen 
  • Speziell entwickelt, um die Haut bei Kontakt angenehm zu kühlen
  • Steril und einzeln verpackt
  • Unbedenklich und frei von Konservierungsstoffen

PureLan 100 Brustwarzencreme

Die Brustwarzencreme schützt und pflegt deine Brustwarze während der gesamten Stillzeit. Sie besteht aus 100 % ultra-reinem Lanolin und muss vor dem Stillen auch nicht entfernt werden.

Lanolincreme Purelan
  • Sicher für Mutter und Baby. Muss vor dem Stillen nicht entfernt werden
  • 100 % reinstes und natürliches Lanolin (Wollwachs medizinischer Qualität)
  • Hilft deiner Haut, ihren natürlichen Fett- und Feuchtigkeitsgehalt wiederherzustellen
  • Stärkt die natürliche Schutzbarriere deiner Haut
  • Ideal auch für trockene Lippen oder Nase sowie trockene Babyhaut
  • Ohne Parabene, Zusatzstoffe, Konservierungsmittel oder Duftstoffe
  • Hypoallergen

Brustwarzenformer

Sie können bei Flach- oder Hohlwarzen zur Vorbereitung des Stillens helfen: Du kannst sie vor dem Stillen ganz einfach in deinem Still-BH tragen. Sie holen dann mit sanftem Druck deine Brustwarzen etwas hervor, damit dein Baby sie beim Anlegen besser erfassen kann. Sprich deine Hebamme am besten einfach mal darauf an!

  • Der leichte Druck formt Hohl- oder Flachwarzen und bereitet sie so auf das Stillen vor
  • Die flexible Membran fühlt sich weich auf der Haut an
  • Passt sich angenehm der Brust an
  • Durch die unauffällige Form können sie diskret unter der Kleidung getragen werden
  • Einheitsgröße für alle Mütter
  • BPA-frei

Schwangerschafts- und Stillkissen

Schwangerschafts- und Stillkissen
  • Super-flexibles, anschmiegsames Design: Perfekt anpassbar, um dich während der Schwangerschaft in deiner Schlafposition zu stützen, dein Baby während des Stillens sicher zu halten oder dir komfortables Abpumpen zu ermöglichen.
  • Abnehmbarer Bezug aus 100 % Baumwolle: Strapazierfähige und atmungsaktive Naturfasern, die hautfreundlich und antiallergen sind.
  • Weiche Füllung aus EPS-Mikroperlen: Federleichte und geräuschlose Füllung für ungestörten Schlaf.

Du hast Probleme beim Stillen trotz richtigem Anlegen?

Stillprobleme können viele Gründe haben. Lies hier nach, wenn du dein Baby richtig anlegst, es aber dennoch nicht trinken mag:

Zu flache Brustwarzen: Stillstart-Stolperstein #2

Schmerzen beim Stillen: Stillstart-Stolperstein #3

Brustdrüsenschwellung: Stillstart-Stolperstein #4

Deine Brust läuft aus: Stillstart-Stolperstein #5


Konntest du dein Baby von Anfang an gut anlegen? Welcher Tipp hat dir geholfen? Schreib uns doch unter eltern@medela.de oder bei Facebook oder Instagram.

Lies auch

Wir sind gerne für dich da

Hast du Fragen zu deiner Schwangerschaft, zum Stillen, Abpumpen oder zu unseren Produkten?

IBCLC-Stillberaterin und Kinderkrankenschwester Jacqueline Stich

Jacqueline Stich
Stillberatung

beratung@medela.de
+4989319759333
baby-in-karton

Kundenservice
Produktberatung

eltern@medela.de
+49 800 99 91 08 8