Mama stillt Baby und nutzt Brustwarzencreme

Stilltipps

Frag die Hebamme: Muss ich Brustwarzencreme vor dem Stillen abwaschen?

Lesedauer: 2 Min.

Brustwarzencreme ist eine Wohltat für strapazierte Brustwarzen in der Stillzeit. Aber ist sie auch unbedenklich fürs Baby? Hebamme Alexandra Buder klärt auf.

Brustwarzencreme ist immer eine gute Idee in der Stillzeit, deine Brustwarzen werden es dir danken! Am besten wählst du eine Pflege aus 100 % reinem Lanolin, also natürlichem Wollwachs, wie Purelan Brustwarzencreme. Das pflegt trockene und empfindliche Brustwarzen und ist gleichzeitig völlig unbedenklich für dein Baby.

Lanolin hilft, den natürlichen Fett- und Feuchtigkeitshaushalt wiederherzustellen

Deine Brustwarzen können sich in der Stillzeit trocken und gereizt anfühlen, was daran liegen kann, dass das häufige Saugen deines Babys der Haut natürliche Öle entzieht. Normalerweise schaffen es die Montgomery Drüsen auf dem Brustwarzenvorhof (das ist der dunkle Ring um deine Brustwarze), mit ihrem Sekret das natürliche Gleichgewicht gut zu erhalten. Gerade zu Beginn der Stillzeit kann es aber sein, dass deine Brust so stark beansprucht wird, dass doch etwas „externe“ Hilfe nötig ist. Lanolin hilft deiner Haut in solchen Fällen, ihren natürlichen Fett- und Feuchtigkeitsgehalt wiederherzustellen und stärkt gleichzeitig ihre natürliche Schutzbarriere. Purelan enthält dabei keinerlei Parabene, Zusatzstoffe, Konservierungsmittel oder Duftstoffe und ist hypoallergen. Du musst Purelan deshalb vor dem Stillen nicht abwaschen, sondern kannst dein Baby direkt anlegen.

Nach dem Stillen drückst du dann am besten zuerst etwas Milch aus, verstreichst sie auf deiner Brustwarze und dem Brustvorwarzenhof und lässt sie trocknen. Dann wärmst du eine erbsengroße Menge Purelan zwischen dein (sauberen!) Fingern und verteilst sie auf deiner Brustwarze. Übrigens ist Lanolin auch bei trockener, empfindlicher Haut an anderer Stelle eine prima Geheimtipp: z.B. auf Babys wundem Windelpopo, deinen rissigen Lippen oder bei trockener Schnupfennase!

Medela Brustwarzencreme PureLan

Lese auch

Hebamme Alexandra Buder
Hast du Fragen zum Stillen oder Abpumpen?

Ich bin gern für dich da. Schreibe mir einfach eine Nachricht an beratung@medela.de