Stilltipps

Hat deine Brustwarze die richtige Stillform?

Lesedauer: 2 Min.

Grundsätzlich gibt es keine zum Stillen ungeeigneten Brustformen oder Brustwarzen. Wenn du aber Brustwarzen hast, die flach oder nach innen eingezogen sind, kann dies das Stillen erschweren. Dieses Problem ist aber heute einfach und unkompliziert zu lösen. Auf keinen Fall sollte es dich von deinem Entschluss zu Stillen abhalten.

Mach den Schnell-Test

Es gibt eine gute Möglichkeit, um herauszufinden, ob du flache oder eingezogene Brustwarzen (Hohlwarzen) hast: Drücke dazu einfach deinen Brustwarzenhof etwa drei Zentimeter hinter deiner Brustwarze sanft zusammen. Eine normale Brustwarze richtet sich jetzt auf oder tritt hervor. Eine Hohlwarze dagegen zieht sich zurück, schlupft weg. Auch eine Flachwarze richtet sich bei diesem Test nicht oder nur kaum auf. In beiden Fällen kann eine besondere Vorbereitung im letzten Schwangerschaftsdrittel für dich sinnvoll sein.

So helfen Brustwarzenformer

Falls du eine besondere Brustwarzenform hast, sprich auf jeden Fall deine Stillberaterin oder Hebamme darauf an. Diese werden dir mit großer Sicherheit dazu raten, auf ein einfaches und bewährtes Hilfsmittel als Stillhilfe zurückzugreifen: sogenannte Brustwarzenformer.

Wenn du Hohl- oder Flachwarzen hast, können die Brustwarzenformer von Medela bereits in der Schwangerschaft deine Brustwarzen auf das Stillen vorbereiten, damit dein Baby die Brustwarze besser erfassen kann.

Vor der Geburt

Brustwarzenformer von Medela bereiten deine Brustwarze sanft auf das Stillen vor. Der sanfte Druck des Brustwarzenformers auf den Brustwarzenhof bewirkt, dass die Brustwarzen durch passive Dehnung mehr hervortreten können. Trage den Brustwarzenformer in den letzten sechs  Schwangerschaftswochen zunächst nur eine Stunde und dann steigere langsam bis zu acht Stunden am Tag. Nicht nachts tragen!

Nach der Geburt

Manchmal zeigt sich erst kurz vor oder nach der Geburt, dass die Brustwarzenform ein Problem darstellen könnte. Natürlich kannst du die Brustwarzenformer dann auch noch einsetzen. Am besten trägst du diese dann eine halbe Stunde vor dem voraussichtlichen Stillen, sodass sich die Brustwarzen aufrichten und dein Baby die Brust besser fassen kann.


Es gibt viele Gründe, warum dein Baby die Brustwarze nicht gut fassen kann, sprich dazu unbedingt mit deiner Hebamme oder Stillberaterin. Gerne kannst du dich auch an unsere Stillberaterinnen wenden unter beratung@medela.de

Lies auch

Wir sind gerne für dich da

Hast du Fragen zu deiner Schwangerschaft, zum Stillen, Abpumpen oder zu unseren Produkten?

IBCLC-Stillberaterin und Kinderkrankenschwester Jacqueline Stich

Jacqueline Stich
Stillberatung

beratung@medela.de
+4989319759333
baby-in-karton

Kundenservice
Produktberatung

eltern@medela.de
+49 800 99 91 08 8