HydrogelPads helfen super bei wunden und rissigen Brustwarzen beim Stillen

Stilltipps

Nützliche Helfer für die Stillzeit

Lesedauer: 3 Min.

Diese „stillen Stars“, machen dir das Leben nicht nur am Anfang der Stillzeit leichter. Ein Überblick

Deine Stillzeit ist eine ganz besondere Zeit für dich und dein Baby. Ihr seid euch unglaublich nahe, genießt stundenlanges Kuscheln und einzigartige, unvergessliche Momente. Ihr müsst euch aber manchmal auch gemeinsamen Herausforderungen stellen, gerade beim Stillen. Vielleicht hat dein Baby Schwierigkeiten beim Anlegen oder du hast Probleme mit wunden Brustwarzen? Dass du die Symphony jetzt als eine zuverlässige Begleiterin neben dir stehen hast, ist natürlich eine große Erleichterung. Aber auch kleine Helferlein können manchmal eine große Unterstützung sein! Hier kommen unsere „stillen Stars“ der Stillzeit:

Ein zartes Schutzschild: PureLan 100 Brustwarzencreme

Wollwachs (Lanolin) ist die heimliche Allzweckwaffe vieler junger Mütter. Die PureLan 100 Brustwarzencreme besteht zu 100 Prozent aus ultra-reinem Lanolin. Dünn auf die Haut aufgetragen, beruhigt sie gereizte, trockene Brustwarzen und hilft dabei, den natürlichen Feuchtigkeitshaushalt der Haut wiederherzustellen. Und das Beste: Sie muss vor dem Stillen nicht entfernt werden. Auch gerötete Baby-Popos freuen sich über so eine zarte Schutzschicht. Dermatologisch getestet, hypoallergen und frei von künstlichen Zusatz- und Konservierungsstoffen ist PureLan deshalb für viele Mamas aus der Stillzeit nicht mehr wegzudenken – und wurde nicht umsonst von den Experten von Ökotest mit der Note „sehr gut“ (ÖkoTest App Eltern, 10/2017) ausgezeichnet!

Kühle Linderung: Hydrogel Pads

Empfindliche Brustwarzen sind nach der Geburt völlig normal. Schließlich muss sich deine Brust auch erst an ihre neue Aufgabe gewöhnen und dein Baby muss lernen, richtig zu trinken. Wenn aber deine Brustwarzen richtiggehend wund und rissig werden, ist schnelle Hilfe gefragt. Deine Hebamme oder Stillberaterin ist in diesem Fall immer deine erste Ansprechpartnerin. Wunde Brustwarzen können verschiedene Ursachen haben, derer ihr euch annehmen müsst. Sofortige Linderung tut in jedem Fall Not: Hydrogel Pads kühlen angenehm und wirken wie ein schützendes Polster auf der Haut. Indem sie Feuchtigkeit bewahren, unterstützen sie den Heilungsprozess. Eine wirklich praktische Ersthilfe! Die Pads sind steril, einzeln verpackt und können innerhalb von 24 Stunden wiederverwendet werden.

Diskreter Überlaufschutz: Einweg-Stilleinlagen

Die Milch fließt – manchmal auch wenn es gerade gar nicht nötig ist. Gut, wenn du dich dann auf eine sichere, diskrete und super saugfähige Stilleinlage verlassen kann: Das spezielle Material der Medela Einweg-Stilleinlagen schließt die Feuchtigkeit ein und verhindert das Auslaufen der Muttermilch. Ihre Form passt sich einfach deiner Brust an, zwei Haftstreifen verhindern dabei das Verrutschen. Und dank seidenweicher Innenseite sind sie für dich herrlich bequem, egal ob tagsüber oder in der Nacht.

Anlegehilfe: Contact Brusthütchen

Ein Grund für schmerzende Brustwarzen kann sein, dass dein Baby deine Brustwarze nicht richtig erfassen kann. Dann leisten Contact Brusthütchen gute Dienste: Sie schützen die Brustwarzen, während dein Baby trinkt, und dienen ihm als Ansetzhilfe. So erleichtern sie euch das Stillen nicht nur bei wunden Brustwarzen sondern auch bei Flach- oder Hohlwarzen. Und keine Angst, dass sich dein Baby mit den Brusthütchen womöglich nicht mehr so gut an dich kuscheln kann: Ihre besondere Form ermöglicht viel Hautkontakt und wurde speziell dafür entwickelt, euren innigen Moment nicht zu stören. Die Contact Brusthütchen sind natürlich BPA-frei und in drei verschiedenen Größen erhältlich.

Sanfte Stillvorbereitung: Brustwarzenformer

Bei Flach- oder Hohlwarzen ist das Anlegen zum Stillen nicht immer einfach. Ein Brustwarzenformer hilft dir, deine Brust sanft auf das Stillen vorzubereiten. Du kannst ihn in den Stillpausen ganz einfach und diskret unter deinem BH verwenden. Die weiche, flexible Silikonmembran übt leichten Druck aus, um die Brustwarze hervorzuholen. Das geschieht so sanft, dass sogar Schwangere den Brustwarzenformer in Absprache mit ihrer Hebamme schon stundenweise tragen können.

Abstandhalter für den Ernstfall: Brustwarzenschutz

Wenn deine Brustwarzen wund sind, ist jede Reibung schmerzhaft. Der Brustwarzenschutz hält BH-Stoff und andere Berührungspunkte deshalb zuverlässig auf Abstand. Die weiche, flexible Silikonmembran passt sich der Form deiner Brust an und kann diskret unter der Kleidung getragen werden. Natürlich BPA-frei.

Milchsee adé: Milchauffangschalen

Wenn selbst super saugfähige Stilleinlagen nicht mehr ausreichen, weil (zeitweise) übermäßig viel Muttermilch ausläuft, sind Milchauffangschalen die letzte „Verteidigungslinie“ gegen Flecken und nasse Still-Shirts. Du kannst sie tagsüber unauffällig unter deinem BH tragen, dank der weichen Silikonauflage sitzen sie bequem auf der Brust. Aufgefangene Milch kannst du mit dem integrierten Ausguss später ganz einfach entleeren. Übrigens: Falls du eine Milchauffangschale während des Stillens verwendest – und nur dann! –, weil während des Stillens an einer Brust die andere automatisch „mitläuft“, kannst du die so aufgefangene Milch sogar in den Kühlschrank stellen und innerhalb von 24 Stunden deinem Baby geben.

Lies auch

Wir sind gerne für dich da

Hast du Fragen zu deiner Schwangerschaft, zu Stillen, Abpumpen oder zu unseren Produkten?

Hebamme Alexandra Buder

Alexandra Buder
Hebammenberatung

beratung@medela.de
baby-in-karton

Kundenservice
Produktberatung

eltern@medela.de
+49 800 99 91 08 8